Alle schwächeln, VW angeschossen, Opel stark: Oktober 2016

In unregelmäßigen Abständen widmen wir uns ja den Zahlen unserer Marke und wie es um diese steht – und da muss man sagen: Der Oktober war ein guter Monat für uns! 🙂

astra-k-2017-rot

Heimlicher Held

Mit 7,5% Marktanteil steht Opel erneut besser da und vor allem: In einem Monat, in dem der Gesamtmarkt um volle 5,6% eingebrochen ist – ein Desaster. Volkswagen stürzt in einzelnen Segmenten um nahezu 20% ab, ebenso Ford und viele andere Marken – während Opel 0,06% verliert – das kann man schon an den Fingern abzählen 😉

Sehr cool – denn 7,5% sind satte 7,5 Prozent BEVOR der neue Insignia kommt, also in einer zeit, in der die Marke mit einem solchen Kernmodell eigentlich schwächeln müsste, während VW sich beim Golf, dessen Ersatz unnötiger Weise bereits vor der Tür steht, offensichtlich gefallen lassen muss, dass die Leute lieber warten (Oder den Astra K kaufen ;-> ).

Beim neuen Insignia wird es keine "Stufenheck"Limousine mehr geben

Beim neuen Insignia wird es keine „Stufenheck“Limousine mehr geben

Generell gilt, dass zum Ende der Laufzeit eine gewisse Versöhnung mit dem scheidenden Insignia zu registrieren ist – jetzt ist er doch der Wagen, von dem Opel über 900.000 Stück zulassen konnte. Hier zeigen dann auch die Statistiken, dass der Wagen eigentlich ganz gut lief: Signifikant besser etwa als der Ford Mondeo – oder immerhin satt doppelt so gut wie der von der auto Motor Sport immer so gern gefeierte Skoda Superb, der sich dann am Ende zwar scheinbar gut in den Zeitungen macht – im Verhältnis aber eben bei weitem nicht in so vielen Garagen landet wie der Opel Insignia.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.