„Der Spott bleibt“

Viele der Kommentare hier – aber ganz aktuell eine Zuschrift als Begleitmail zu einem eingeschickten Bild – beschäftigen sich mit dem Thema Spott und Verunglimpfung von Opel-Fahrern, respektive ihren Fahrzeugen. Aber

Der Spott bleibt

als Fazit – das trifft dann schon irgendwie – denn klar: das kennst Du – Du sagst jemanden „Ich hab mir einen BMW gekauft“ und die Leute nicken respektierend – „Ich hab mir einen Opel gekauft“ und jemand sagt „Echt? Wieso?“

Hallo? Natürlich war das kein brillanter Kombi - aber ich bin ihn dennoch gern gefahren - leider nicht besonders lange.

Hallo? Natürlich war das kein brillanter Kombi – aber ich bin ihn dennoch gern gefahren – leider nicht besonders lange.

Ich hab mal einen Dienstwagen bestellt – einen Vectra B Kombi. Bestellung abgeschickt, 20 Minuten später die Telefonnummer des Fuhrparkmanagers im Display. Da gehst Du sofort ran – nur für den Fall, dass er dir sagen will, dass Du versehentlich irgend eine wichtige Ausstattung vergessen hast. Und dann sagt er nach 3 geplänkelten Sätzen „Sag mal – willst Du Dir wirklich einen Opel bestellen?“

Ja, verdammt – will ich!

Meine heutige Frau hat bei ihrem ersten Opel immer noch gesagt „Äh, weil der..  Äh – der Händler direkt bei uns um die Ecke ist“ (Was zum Glück wahr ist!).

Bei meinem Ersten Wechsel in die Welt der Nadelstreifen und Manschettenknöpfe war das noch heftiger. Das ist im Bereich Dienstwagen die Welt der Premium-Brands – BMW, Audi, Mercedes – in genau dieser Reihenfolge. Heute auch gerne mal einen Tesla bei den etwas cooleren Unternehmen. Aber Opel? Da musst Du dich vielleicht nicht entschuldigen – aber erklären musst Du dich. Passat – Haken dran. Mondeo – Meinetwegen. Insignia – wieso das denn?

Genau - für die coolen großen Opel musste sich nie einer entschuldigen

Genau – für die coolen großen Opel musste sich nie einer entschuldigen

Was man dabei aber erlebt, ist ein Effekt, den ich immer wieder beeindruckend finde. Nach 4 oder 5 Sätzen sagt dein Gegenüber – und der fährt sicher den 5er – „Ja – klar. Wenn Die noch Autos in meiner Größe bauen würden…. Mein Opa hatte einen Rekord – und mein Vater einen  Omega in den 80ern – die waren tolle Autos….“ Da ist es wieder… Opel hatte seine großen Zeiten – aber die waren scheinbar auch immer irgendwie mit großen Autos verbunden – mit der Liga oberhalb des Insignia. Es gibt Tage, da glaube ich, dass man einen neuen Omega / Senator / Admiral nicht einmal bauen müsste. Man müsste ihn nur in den Showroom haben – oder von irgendwelchen Leuten durch die Stadt chauffieren lassen, damit man ihn sieht (und für den Job volontiere ich hiermit!) – einfach, um von der Strahlkraft leben zu können.

Keine Atempause - Geschichte wird gemacht; es geht voran!

Keine Atempause – Geschichte wird gemacht; es geht voran!

Also: Tragt erhobenes Haupt, wenn der Spott kommt – den meisten Menschen ist es später eher peinlich, dass sie was gesagt haben – vor allem dann, wenn man mit echten Argumenten kommt – und davon reichlich 😉

Heute hatte ich mal das große Glück, dass ein Kollege mit der neuen AutoMonat zu mir kam, die Seite mit dem neuen Astra aufschlägt und sagt „Haste den gesehen? Der sieht ja endlich mal wieder geil aus….“

Danke, Rüsselsheim – wir halten durch 🙂




Ein Gedanke zu „;„Der Spott bleibt“

  1. Moin,
    lieber Blitzer, herzlichen Glückwunsch zu dieser Seite, Wahnsinn wie viel Inhalt in wie kurzer Zeit Du hier auf die Beine gestellt hast. Und dabei alles sehr lesenswert. Deine Analysen kann ich in vielen Bereichen bestätigen. Lustig ist auch, dass sich einige der Mitt- Endvierziger aus meinem Bekanntenkreis, die auf der Rücksitzbank von Commodore und Omega aufgewachsen sind, sich jetzt nach guten Exemplaren umgucken, darf gerne auch ein KAD sein. Schade nur, dass Kadett E , Astra F , Ascona C, Vectra A, etc. wohl nie cool werden. Nur absolute Underdog Fanatiker wie ich finden einen Kadett E Stufenheck lässig. Der Kombi war doch wohl wirklich stimmig. Die meisten scheitern ja schon am Jetta.
    Als DailyDriver habe ich übrigens einen Zafira B, einen der Letzten. Ich wollte Bochum unterstützen. Mittlerweile finde ich, es ist ein langweiliges aber gutes Auto.
    Weiter so und Gruss froupe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.