Opel jetzt langsam neu versichern?

Der 30. November naht – der Tag, an dem die meisten Deutschen ihren Versicherer schmerzlos wechseln können, ohne Generve, ohne Angabe von Gründen. Wer, wie meine Eltern, seit Jahren bei Horst aus dem Kegelverein versichert ist, wird dennoch Gründe angeben müssen, soviel ist klar – alle anderen sollten vernünftiger Weise auf Seiten wie  http://kfzversicherungohneschufa.de vergleichen.

Nachtrauern gerechtfertigt: Der Omega B ist ein großer Kombi - der Insignia ist es nicht

Wird heute gerne von minimalistischen Zeitgenossen für Umzüge und heimliche Speditionsdienste genutzt – da soll es auf den Kratzer mehr oder weniger nicht so ankommen – eine Klientel, die Versicherungen nicht mehr gerne sehen. Entsprechend werden diese Fahrzeuge oftmals so teuer, dass die Jahresprämie den Anschaffungspreis übersteigen kann.

Dieses Jahr ist eines schon mal gut – wie die Tabellen des GDV, des Gesamtverbandes der Deutschen Versichwerungswirtschaft zeige, ist Opel dieses Jahr ziemlich gut dran und erfährt keine schlimmen Umstufungen, wie schon so oft in früheren Jahren.

Och nö, komm, nicht so ein Mädchen-Auto... Den Corsa B gibt es tatsächlich in satter Frequenz für 1000 Euro - und das mit Tüv

War phasenweise sündig teuer, weil er ein typisches Anfängerauto ist – hat sich erstaunlicherweise normalisiert. Eigentlich sind die ersten Modelle ja auch schon Youngtimer – vielleicht sind die in Liebhaberhänden? 😉

Puuuhhh… Vergleichen lohnt sich dennoch nach wie vor – und man ist wirklich erstaunt, wie unberechenbar das mittlerweile ist. Da ist manchmal ein großer Service-Versichgerer billiger als der Direktversicherer, von dem Du das eigentlich erwarten würdest – und all das gilt dann zwar so für dein Auto, aber nicht für den Wagen Deiner Frau – im Grunde ist Vergleichen somit mittlerweile eigentlich Pflicht. Die Versicherer selbst haben dafür gesorgt, dass Du dich auf ihre Kalkulatorik nicht mehr verlassen magst.

Auch eine echte Versicherungs-Sünde: Geländewgen mit stattlichem Vorleben. Der Monterey ist ebenso teuer wie der Frontera, speziell als Diesel

Auch eine echte Versicherungs-Sünde: Geländewgen mit stattlichem Vorleben. Der Monterey ist ebenso teuer wie der Frontera, speziell als Diesel

Mittlerweile fast unangenehm teuer sind diverse Omega-Modelle vom Typ Omega B. Hier sorgt die natürliche Selektion gerade dafür, dass die Fahrzeuge in schlechter Hand sind von Leuten, die einfach für wenig Geld ein großes Auto wollen . und das ist ja eine ausgestorbene Gattung.




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.