Wo ist der Insignia hin???

„Wien liegt auf dem Balkan, was das angeht“ sagt Dir der Polizist auf der Polizeiinspektion nahe der unteren Donau mit entspanntem Wiener Akzent – dann lächelt er müde in sich hinein und bewegt sich zu seinem Rechner, um das Protokoll auszudrucken.

Was ist passiert?

Wien hat viele architektonische Züge osteuropäischer Städte - das hat Charme. Aber die Balkan-Assozoation der eingeborenen Beamten vergräzt es dir ein bissel

Wien hat viele architektonische Züge osteuropäischer Städte – das hat Charme. Aber die Balkan-Assozoation der eingeborenen Beamten vergräzt es dir ein bissel

Du bist ausnahmsweise mal mit dem Wagen zu Deinem Wiener Kunden gefahren, hast ihn artig auf einem Dir zugewiesenen Parkplatz vor einem repräsentativen Firmenhochhaus geparkt, kommst nach 3 Stunden wieder und willst zum Flughafen raus fahren.

Und dann ist da nix. Genau genommen steht da ein Fiat 500, der da eigentlich nichts zu suchen hat, denn da sollte Dein Wagen stehen….

Mehrer Telefonate später verstehst Du: Dein Wagen ist weg – und das scheinbar schon länger: Die Fahrerin des Fiat 500 hat den Parkplatz ergattert, als gerade ein älterer VW Sharan diesen räumte – und das sei wohl schon gut und gerne anderthalb Stunden her…

„Da ist ein versierter Fahrer schon in Maribor,“ erklärt man dir später auf dem Revier, „und während wir reden, geht es gerade weiter nach Zagreb – ist denen ja egal, ob sie geblitzt werden“ in lakonisch entspanntem Ton. „Ich sag es mal so: Wenn hier irgendwo ein Polo verschwindet, kann das ein Streich sein – Fahrzeuge wie Ihres mit über 300PS sehen Sie nicht mehr wieder, wenn sie in Wien geklaut werden.“

ooppccDu kriegst keinen Flug mehr und schnappst Dir ein schlimmes Hotelzimmer, Mietwagen ist erst für den kommenden Morgen frei – und das ist eine Fahrt, die dauert… Du telefonierst mit der Versicherung, die Dir erklären, dass Du zwei Wochen warten musst, bevor final reguliert werden kann – aber auch die sagen Dir „Wenn der Wagen da verschwindet, dann ist er längst in….“

Routiniert bereitest Du Dich auf die dummen Bemerkungen Deiner Kollegen vor, die sagen werden „Wer klaut denn einen Opel…?“ Du schlürfst eine Melange und kaust etwas Gebäck und überlegst die nächsten Schritte. Du wirst wohl Winterreifen für den Cascada besorgen müssen. All die dösige Logistik, die jetzt ansteht – und dann warten…

Und am Flughafen geben Sie Dir einen Kia als Mietwagen. Manchmal ist es zum Aus-der-Haut-Fahren…



5 Gedanken zu „Wo ist der Insignia hin???

  1. Das ist sehr ärgerlich .
    Man sollte aber alles positiv sehen, das image von opel ist wieder so positiv das es sich lohnt einen zu klauen.
    Na gut , wenn ich jetzt mal auf die politische korrektheit der Neuzeit hinweg sehe, fährt der opel in einer gegend wo opel eigl. immer positiv wahrgenommen wurde. (Osteuropa)

Schreibe einen Kommentar zu jannik Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.